Barrierefreies Badezimmer für Niklas

Current funds raised:

€ 6.302,00

of € 6.850,00 minimum goal

Progress:

Project ends in:

0
:
0
:
0
:
0
DaysHoursMinutesSeconds
Fund this Project
Share on Facebook
Add to Favourites
Share via email

Niklas benötigt dringend eine Hub-Pflegebadewanne mit integrierten Sitz und eine "Walk In" Dusche um die tägliche Körperpflege von Niklas durchführen zu können.

Mama von Niklas bedankt sich bei allen Sponsoren mit folgenden Wörtern: Wie bereits mitgeteilt haben wir uns Mitte Mai einen Kredit in der Höhe von € 12.000 aufgenommen um so schnell wie möglich mit den Umbauarbeiten beginnen zu können. Die Rückzahlung bzw Abstattung haben wir mit den zugesagten Förderungen und der Hoffnung von Initiative Kinderförderungen den Restbetrag zu erhalten besichert (Sicherstellung war eigentlich meine Lebensversicherung). Der Kredit konnte im Oktober dank dem Betrag von € 6.302 von Initiative Kinderförderungen komplett zurückgezahlt werden. Vielen, vielen Dank!

Niklas ist körperlich und geistig schwerbehindert, er hat einen sehr seltenen Gendefekt und zwar das MeCP2 Duplikationssyndrom. Aufgrund von therapieresisdenter Epilepsie sitzt er bereits seit November 2014 im Rollstuhl - bis dahin konnte er seit er ca. 3,5 Jahre alt war gehen. Er wird immer größer und schwerer so das ein Badezimmerumbau unbedingt notwendig wird um die tägliche Körperpflege von Niklas durchführen zu können. Das derzeitige Badezimmer verfügt über eine runde große Badewanne (wobei die pflegende Person mit Niklas in der Wanne sitzen muss um ihn überhaupt waschen zu können) und eine gemauerte viel zu kleine Dusche. Grauenhafte Zustände! Wir benötigen unbedingt eine Hub-Pflegebadewanne mit integriertem Sitzlift und eine "Walk In" Dusche damit die tägliche Pflege von Niklas durchzuführen ist. Das Badezimmer muss komplett umgebaut werden, Wasserleitungen und Abflüsse müssen neu verlegt werden weil Dusche und Pflegewanne anders Positioniert werden müssen und dadurch muss auch das gesamte Badezimmer neu verfliest werden. Dieser barrierefreie Badezimmerumbau bringt enorme Kosten mit sich, die wir alleine nicht begleichen können! Der Papa von Niklas hatte schon öfters einen Bandscheibenvorfall und wurde bereits 2 x operiert. Aufgrund dessen hatte er sich 2011 zu einer beruflichen Umschulung (bautechnischer Zeichner) entschieden. Diese Ausbildung hat er im Jänner 2014 mit guten Erfolg abgeschlossen. Leider bekommen "Berufsneulinge" nicht die Chance sich in ihrem Beruf verwirklichen zu können. D.h. der Papa ist nach wie vor Arbeitslos und bekommt Notstandshilfe, denn auch in seinem alten Beruf (Elektriker) findet er leider keinen Job. Die Mama geht 2 x pro Woche für jeweils 5 Stunden arbeiten, an den restlichen Tagen macht sie Besorgungen, Arztbesuche oder fährt mit Niklas ins Krankenhaus (Medikamenteneinstellung und EEG Kontrollen wegen Epilepsie) bzw. zu seinen Therapien. Unsere finanzielle Lage ist katastrophal, wir wissen nicht ein noch aus und unsere Schulden werden immer höher. Wir haben noch einen Kredit (Hausbau) bis September 2019 abzustatten und dann kamen die Anschaffungen (Hilfsmittel) aufgrund der Erkrankung von Niklas hinzu und der Schuldenberg wächst. Für Niklas haben wir in den letzten 2 Jahren einen Therapiestuhl, Reha-Buggy, Rollstuhl, Pflegebett (Einlegerahmen), Homelift und ein Behindertengerechtes Auto mit Rollstuhlrampe angeschafft . Therapiestuhl, Reha-Buggy, Rollstuhl und Homelift wurden zum Teil finanziert, es blieben aber auch hier überall Restkosten die wir zum Teil selber begleichen mussten. Die einmalige finanzielle Unterstützungen für Wohnungsumbau von öffentlichen Stellen (Sozialministerium, Bezirkshauptmannschaft, etc. haben wir leider schon mit dem Einbau unseres Homeliftes ausgeschöpft) und von der GKK wird für einen Umbau keine Leistung getätigt. Somit sind wir auf uns selber und "PRIVAT" Sponsoren angewiesen. Wir hoffen HIER auf etwas finanzielle Unterstützung für unser Projekt.

Sponsors