Dringende Therapien für Katharina

Current funds raised:

€ 3.077,00

of € 2.550,00 minimum goal

Progress:

Project ends in:

0
:
0
:
0
:
0
DaysHoursMinutesSeconds
Fund this Project
Share on Facebook
Add to Favourites
Share via email

Katharina ist 5 Jahre jung und mehrfach schwerstbehindert. Ihre alleinerziehende Mutter bedankt sich für die Ermöglichung der benötigten Therapien für Ihre Tochter.

Sehr geehrte Damen und Herren! Sie können sich nicht vorstellen, welche Freude Sie meiner Tochter und mir, gemacht haben! Als alleinerziehende Mutter einer 5-jährigen mehrfach schwerstbehinderten Tochter habe ich die Initiative Kinder- und Jugendförderungen kontaktiert, mit meinem Anliegen hinsichtlich einer finanziellen Unterstützung für die Physiotherapie und Logopädie. Kinder- und Jugendförderungen hat meine Anfrage dermaßen rasch geprüft und bearbeitet, sodass uns rasch eine finanzielle Unterstützung zugesagt wurde. Es ist nicht selbstverständlich, dass man so schnell eine Rückantwort bekommt. Auch der bürokratische Aufwand für mich war sehr gering. Bis jetzt musste ich dieses Projekt immer wieder verschieben, da die finanziellen Mitteln und meine zeitlichen Ressourcen nicht ausreichend waren. Aus Erfahrung weiß ich, wie aufwendig eine Einreichung um Unterstützung sein kann, sodass man manchmal dringend notwendige Projekte hinauszögert, weil man im Moment die Zeit und Energie einfach nicht hat. Mit einem schwerkranken Kind kann man nicht immer wie gefordert funktionieren. Ich brauchte mir in diesem Fall nur kurz Zeit nehmen, um mein Anliegen telefonisch zu schildern, und den Rest hat Kinder- und Jugendförderungen für mich erledigt. Was für eine Erleichterung! Ein großes LOB und vielen DANK!

Katharina leidet nicht nur unter einer schweren Stoffwechselerkrankung, sondern auch unter BNS-Epilepsie, Kadiomyopathie, sowie einer Muskelschwäche. Das bedeutet, sie muss alle 2 Stunden sondiert werden und bekommt alle 2-3 Stunden ihre Medikamente verabreicht. Darüber hinaus leidet sie noch an Epilepsie, ist auf Grund Ihrer Krankheit oft und viel verschleimt und muss daher auch noch bei Bedarf tracheal abgesaugt werden. Der Mutter ist es auf Grund der schweren Krankheit des Kindes nicht möglich, wieder berufstätig zu sein. Deshalb ist die finanzielle Lage der Familie auch sehr angespannt. Katharina ist rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen – eine Aufgabe, der Ihrer alleinerziehenden Mutter viel Kraft und Energie kostet. Die dringend benötigten Therapien – Physiotherapie und Logopädie – erhielt das junge Mädchen eine Zeit lang in einem Wiener Ambulatorium. Aufgrund der erschwerten Umstäde und der langen Anfahrtszeit wünscht sich ihre Mutter nichts mehr, als die Therapien mittels Hausbesuch zu bekommen. Leider fehlen dazu aber die finanziellen Mittel, da die Krankenkasse nur für einen gewissen Teilbetrag aufkommt. Mit Ihrer Förderung leisten Sie einen wertvollen Beitrag dazu, dass Katharina schon bald in ihrem vertrauten Umfeld die notwendigen Therapien erhält.

Sponsors