Ototraining für Kims Wohlbefinden

Current funds raised:

€ 2.132,00

of € 2.000,00 minimum goal

Progress:

Project ends in:

0
:
0
:
0
:
0
DaysHoursMinutesSeconds
Fund this Project
Share on Facebook
Add to Favourites
Share via email

Vielen Dank, dass Sie so großzügig unterstützt haben! Kim besucht nun die Ototherapie bei der Ihre Aufmerksamkeit und Kommunikation positiv beeinflusst wird.

Sehr geehrte Sponsoren! Vielen herzlichen Dank, dass Sie uns so großzügig unterstützen! Wir verwenden dies für eine Ototherapie (Hörtherapie). Bei dieser Therapie werden Sprache, Aufmerksamkeit und Kommunikation positiv beeinflusst. Die Abstimmung beider Ohren reguliert die wahrgenommenen Informationen. Die eingesetzte Musik wird so verändert, dass das Ohr beim Zuhören ständig Anpassungsprozesse vollziehen muss. Dabei wird die neuronale Vernetzung und der Gleichgewichtssinn positiv beeinflußt. Bei unserer Kim ergab der Hörtest, dass sie ständig wie „seekrank“ ist, das kann auch ein Grund für ihre ständige Unruhe sein und es blockiert sie in Ihrer Entwicklung. Die Therapie - wo mehrere Blöcke notwendig sind - soll dies ausgleichen, sodass ihr Wohlbefinden gesteigert und ihre Entwicklung gefördert wird. Nochmals ganz herzlichen Dank von der ganzen Familie!

Die fünfjährige Kim wurde mit dem Down-Syndrom und dem Westsyndrom, welches auch als Säuglingsepilepsie bezeichnet wird, diagnostiziert. Aufgrund des Westsyndroms hatte Kim im Babyalter bis zu hundert Anfälle am Tag, welche sich nur durch medikamentöse Behandlung in den Griff kriegen ließen. Doch die Medikamente schwächten Kim, machten sie apathisch und erschwerten so zusätzlich den Alltag. Mittlerweile wird Kim mit dem Ototraining therapiert. Dies ist eine wichtige Therapie für Kinder mit Down-Syndrom, da es dazu beiträgt, die Wahrnehmung der Sinne durch das Ohr und die Verarbeitung der Reize zu verbessern, wie beispielsweise Gleichgewicht und Hören. Das Ototraining baut auf der Tomatistherapie auf, welche eine Hörtherapie (besonders geeignet für Kinder mit Down-Syndrom) ist. Dem Kind wird ein Hörerelebnis dargeboten, welches das Hören im Mutterleib simuliert. Mit dieser Therapie soll die eigenständige Kommunikation des Kindes angeregt und gefördert werden. Kim hat durch die Therapie bereits Fortschritte gemacht, jedoch muss diese für ein optimales Ergebnis und weitere Erfolge fortgeführt werden. Mit Ihrer Hilfe können Sie Kim und ihre Familie finanziell entlasten und zu Kims Wohlbefinden beitragen.

Sponsors